European ATMs 2016

Vom 14. – 15. Juni haben sich die GA-Experten auf der von ATM Industry Association (ATMIA) und Retail Banking Research (RBR) organisierten Tagung European ATMs in London getroffen. Dieser Branchentreff gilt nicht nur als wichtigste internationale Informationsplattform für den Austausch, sondern bietet auch die Möglichkeit, in einer begleitenden Ausstellung die neuesten technischen Lösungen aus dem Bereich GA und Self-Service zu entdecken und auszuprobieren.

Im Rahmen der Exposition hat der Banking-Software-Spezialist Auriga die für Banken entwickelte Software WWS (WinWebServer) vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine Multichannel-Plattform, die eine perfekte Integration aller Kanäle – Geldautomaten, SB-Bereiche, Filiale, Internet und Mobile Banking- ermöglicht und somit ein nahtloses Kundenerlebnis. Damit der Bankkunde rund um die Uhr Zugriff auf jede beliebige Bankendienstleistung hat und seine Wünsche und Anforderungen im Mittelpunkt stehen.

Während des Vortrags „Enabling a wide range of transactions in a multichannel environment“ erklärte David Smith, International Business & Partnership Developer bei Auriga, gemeinsam mit Roberto Galli, Functional Analysis Manager bei SIA, wie WWS maßgeblich dazu beiträgt, die Geschäftsvolumina von Banken zu steigern. Diese Zunahme ist auf den Zugriff der Bankkunden auf eine Vielzahl von Services und Angeboten zurückzuführen, die die Bank über alle erdenklichen Kanäle gleichermaßen zur Verfügung stellen kann.

Zur Eröffnung der Veranstaltung hat die Bundesbank in einem Grundsatzreferat mit dem Titel „Far reaching cash considerations in Germany“ mehrere Standpunkte zum Thema Bargeldrestriktionen und zum Verhalten deutscher Bankkunden bezüglich der Zahlweise präsentiert.

categories: Events , News